sterreich

1. ?sterreich, amtlich Republik ?sterreich, ist ein demokratischer Bundesstaat in Mitteleuropa. Durch seine Verfassung ist ?sterreich seit 1920 als semipr?sidiale parlamentarischen Republik eingerichtet. Der Bund besteht seit 1922 aus neun L? ndern, wovon eines die Hauptstadt Wien ist. Nach der Wiedererlangung seiner Souver?nit?t nach dem Zweiten Weltkrieg erkl?rte ?sterreich 1955 seine immerw?hrende Neutralit?t und trat den Vereinten Nationen (1955), dem Europarat (1956), der OECD (1965), und der OSZE (1975/1995) bei. Seit 1995 ist es auch Mitglied der Europ?ischen Union. Mit seinen 8,38 Millionen Einwohnern liegt der Staat einerseits zwischen Rhein und Bodensee im Westen sowie der pannonischen Tiefebene im Osten und andererseits zwischen b?hmischer Masse und Thaya im Norden sowie Karawanken und steirischem Hü gelland im Süden. Mehr als 62% des Staatsgebietes sind von den Alpen bedeckt. Als Binnenstaat grenzt ?sterreich im Norden an Deutschland und Tschechien, im Osten an die Slowakei und Ungarn, im Süden an Slowenien und Italien und im Westen an die Schweiz und Liechtenstein. Kunst und Kultur k?nnen in Wien im Bereich von Theater, Oper oder auch Bildender Kunst auf eine sehr lange Tradition zurückblicken. Neben dem Burgtheater, das zusammen mit seiner Zweitbühne, dem Akademietheater, als eines der wichtigsten Schauspielh?user der Welt gilt, sind auch das Volkstheater sowie das Theater in der Josefstadt namhafte Sprechtheater. Daneben gibt es noch eine Vielzahl kleinerer Bühnen, die den gro?en in puncto Qualit?t zuweilen um nichts nachstehen und sich oft moderneren, experimentellen Stücken oder dem Kabarett und der Kleinkunst verschrieben haben. Seit 2000 wird in Wien der Nestroy-Theaterpreis, der wichtigste im deutschsprachigen Raum, verliehen. Die Staatsoper pflegt die klassische Operntradition mit Aufführungen in Originalsprache, die Volksoper bietet ein aus der typisch wienerischen Operette, dem klassischen Musical und der Oper zusammengesetztes Repertoire. Konzerte mit klassischer Musik finden unter anderem im Wiener Musikverein (mit dem berühmten Goldenen Saal) und im Wiener Konzerthaus statt. 2. Das Theater an der Wien, wo Beethovens Oper Fidelio uraufgeführt wurde, brachte bis 2005 erfolgreich Musical-Uraufführungen (mit Abstand am erfolgreichsten war das Musical Elisabeth, das bis Japan reüssierte und in mehreren Sprachen aufgeführt wurde). Seit dem Mozartjahr 2006 fungiert es als drittes Opernhaus der Stadt; im Unterschied zu Staatsoper und Volksoper im Stagionebetrieb. Die Wiener Kammeroper bringt mit ihrem jungen Ensemble alte und neue Opern in traditionsferner Inszenierung. Im Haus der Musik hat Wien seit 2000 ein Klangmuseum für Kinder und Erwachsene. Das Marionettentheater Schloss Sch?nbrunn pflegt das kunstvolle Spiel mit kostbaren Marionetten in Opern und Theaterstücken für Erwachsene und Kinder. Die 1994 gegründete Kinderoper Papageno war die erste mobile Kinderoper ? sterreichs. Seit dem Jahr 2000 findet j?hrlich das Europ?ische und Internationale Geh? rlosentheaterfestival veranstaltet von ARBOS – Gesellschaft für Musik und Theater in Wien statt. Zeitgleich mit dem Festival wird auch die Europ?ische Geh?rlosentheaterkonferenz abgehalten, die vom Netzwerk Deaf Theatre Network Europe Vienna ausgerichtet wird. Staatsoper und Volksoper sind Bundestheater. Das Theater an der Wien bildet gemeinsam mit der Musicalbühne Raimundtheater und dem kürzlich renovierten Etablissement Ronacher das im Eigentum der Stadt Wien stehende Unternehmen Vereinigte Bühnen Wien. 2. Die Stadt Salzburg liegt an der Salzach mitten im Salzburger Becken. Sie ist die Landeshauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes und mit 147.571[2] Einwohnern nach Wien, Graz und Linz die viertgr??te Stadt ?sterreichs. Der Nordwesten der Statutarstadt Salzburg grenzt an Freilassing im Freistaat Bayern, das übrige Stadtgebiet an den Bezirk Salzburg-Umgebung.

14.12.11 04:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung